Der Kampf beginnt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • RE: Der Kampf beginnt

    Sagen wir mal so: Du kannst anders helfen als die Klinik und die Klinik anders als du..

    Jedoch fände ich es nach wie vor die beste Lösung wenn sie in die Klinik gehen würde, da a) geschützter Rahmen und b) wird ihr geholfen. Und wenn du für sie da bist und ihr zur Seite stehst wäre das eigentlich die richtige Kombination.
    I would much rather have people think I'm stupid, and shock them,
    than have people think I'm smart, and disappoint them.
  • RE: Der Kampf beginnt

    Sopor, wenn du wüsstest welches Maß an inkompetenz diese Klinik bewiesen hat, dann würdest du das sicher nicht mehr als geschützden Rahmen bezeichnen.

    Traumas gibt es nicht, Dissos sind normaler Teil von BL, Patienten stundenlang alleine zu lassen und einen suizidversuch nicht bemerken. Das ist wirklich nichts wo man sagen würde das ist geschützt. Wenn da nicht diese Erfahrungen wären würde ich nicht scheuen ihr noch mal die Polizei an den Hals zu hetzten. Aber unter den Umständen macht das wirklich keinen Sinn.

    Und das soll jetzt keine Kritik sein, grundsätzlich sehe ich das wie du das Klinik sinnvoller ist, aber unter den Rahmenbedingungen halt eher nicht so wirklich
    Das ist Liebe!
    Wenn sich Gefühle und Vernunft Bei Sonnenaufgang duellieren!
    Das ist Liebe!
    Wenn die Gedanken auf der Iris Wie Raketen explodieren!
    Das ist Liebe!
    Wenn Dein Lächeln wie ein Virus Meine Nerven infiziert!
    Das ist Liebe!
    Wenn mein Leben in den Wolken Auf der Zukunft balanciert!
    Das ist Liebe - Samsas Traum
  • RE: Der Kampf beginnt

    Vielleicht sollte sie sich dann alternativ in einer guten Klinik auf die Warteliste setzen lassen, denn dann hat sie freie Klinikwahl. Diese Umkreissache gilt ja nur für Akutfälle. Mit Warteliste kann sie deutschlandweit eine Klinik auswählen. Klar, 6 Monate warten is nicht das Gelbe vom Ei.. Aber 6 Wochen würden sich dann vielleicht wirklich lohnen.. :)
    I would much rather have people think I'm stupid, and shock them,
    than have people think I'm smart, and disappoint them.
  • RE: Der Kampf beginnt

    So hatte heut ja etwas mehr Zeit und saß den ganzen Tag am
    Lep um alles Mögliche zu erfahren über die Diagnosen. Langsam blicke ich immer
    mehr durch das kaos und die Fluten der Informationen. Ich muss sagen ihr habt
    wohl recht wenn es darum geht das ein Klinik Aufenthalt mit Sicherheit gut ist.
    Doch da was zu finden ist gar nicht so einfach. Alles so weit weg. Damit hatte
    ich ja nun nicht gerechnet. Aber was soll’s. Werde weiter machen, Für sie da
    sein und mein Teil dazu beibringen das es ihr wieder besser geht. Nun ist sie
    ja auch wieder zuhause. Werde mich erst mal um sie kümmern.
    Normale Menschen machen mir angst.


    "Nichts muss aber alles kann. Unmöglich ist nur das an was man nicht denkt"


  • RE: Der Kampf beginnt

    Die letzten zwei Tage waren recht angenehm. Ein paar kleine
    Erfolge und wieder eine Menge gelernt. Es zeigt mir dass es gut ist immer
    weiter zu machen. Es ist nix sinnlos.
    Normale Menschen machen mir angst.


    "Nichts muss aber alles kann. Unmöglich ist nur das an was man nicht denkt"


  • RE: Der Kampf beginnt

    Da muss ich dir Recht geben!
    Nichts ist sinnlos, alles hat seinen Sinn und ist für irgendwas gut. :nick:
    Weiter so, auch aus kleinen Steinchen kann man irgendwann eine Brücke bauen :)
    I would much rather have people think I'm stupid, and shock them,
    than have people think I'm smart, and disappoint them.
  • RE: Der Kampf beginnt

    Huhu Sopor^^
    Habe mit der Cheffin von der Trauma da persöhnlich telefoniert und denke das sie sehr Kompetent sind und mir wirklich helfen könnten.
    Sie hat mir sogar angeboten meine Unterlagen Persöhnlich zu bearbeiten und dann könnte ich vlt. schon im Herbst dort hin.
    Wenn ich endlich gelernnt habe damit richtig um zu gehen dann schaffe ich den Rest auch noch! Das es nie ganz weg gehen wird ist mir klar aber ich kann lernnen wie ich wann reagieren kann und nicht mehr so davon beeinflust werde sonder so das ich es mit beeinflusen kann.
    Ganz liebe Grüße Fey :umarm:
  • RE: Der Kampf beginnt

    Liebe Fey,
    ich bin ehrlich gesagt wirklich total stolz auf dich, dass du diese Therapie beginnen willst/wirst!!!!!!!!!!!!

    Ich weiß du kannst es schaffen, und dein Partner wird dir auch zu 100% zur Seite stehen, das weiß ich auch!
    Wenn du es nicht für dich machst, mach es für EUCH!

    Er liebt dich wirklich, auch wenn du dich nicht liebst...!
    Ich finde es ganz arg toll, dass du in eine Klink mgehen magst, es ist schön für dich und es zeigt auch deinem Partner, dass du ihn liebst und nicht einfach alles hinschmeißen willst!

    Ich bin mir sicher zu zweit werdet Ihr das schaffen!!
    I would much rather have people think I'm stupid, and shock them,
    than have people think I'm smart, and disappoint them.
  • RE: Der Kampf beginnt

    Welch passender Spruch ... Fey, zu deiner Einstellung kann man dir nur gratulieren und natürlich das Beste wünschen. :gutentag:
    Im all out of faith, this is how I feel
    Im cold and I am shamed lying naked on the floor
    Illusion never changed into something real
    Im wide awake and I can see the perfect sky is torn
    (Natalie Imbruglia - Torn)
  • RE: Der Kampf beginnt

    Vielen Dank.
    Ich tuhe es für uns beide.
    Einmal für mich selbst da ich diese Hilflosigkeit nicht mehr haben möchte und endlich auch mal etwas sinnvolles wieder machen kann.
    Und für Ihn damit unser zusammenleben nicht mehr so arg von diesen ganzen Dingen beeinflust wird.
  • RE: Der Kampf beginnt

    [amquote] Ich kann mich Admin nur anschließen. *freu* :D [/amquote]
    "Schmeiß das Glas auf den Boden"
    "...ok"
    "Ist es kaputt ?"
    "Ja"
    "Dann entschuldige dich dafür"
    "Ok.......Entschuldigung"
    "Ist es wieder ganz"?
    " O.o Nein"
    "Siehst du was ich meine?"